Akupunktur

Die Aku­punk­tur spielt in der Schmerz­the­ra­pie - ins­be­son­de­re bei der Be­hand­lung von Mi­grä­ne-Krank­heits­bil­dern - eine wich­ti­ge Rolle. Das aus dem alten China stam­men­de Heil­ver­fah­ren, auch "Na­de­lung" ge­nannt, be­wirkt die Frei­set­zung von En­dor­phi­nen (kör­per­ei­ge­ne Schmerz­hemm­stof­fe) in die Blut­bahn.

Um diese Re­ak­ti­on zu er­rei­chen, sti­mu­liert der be­han­deln­de Arzt mit Aku­punk­tur­na­deln ganz be­stimm­te Aku­punk­tur­punk­te des Kör­pers, die auf un­sicht­ba­ren Leit­li­ni­en, den so­ge­nann­ten "Me­ri­dia­nen" lie­gen.


Die po­si­ti­ve Wir­kung der Aku­punk­tur auf das Be­fin­den vie­ler Pa­ti­en­ten be­stä­ti­gen un­se­re Ärzte und The­ra­peu­ten in der Mei­nung, die­ser Heil­me­tho­de an der Neu­ro­lo­gi­schen Kli­nik Sel­zer einen be­son­de­ren Platz ein­zu­räu­men.