Haus Berghof

Heute ist das Haus Berg­hof ein fes­ter Be­stand­teil in un­se­rem um­fang­rei­chen The­ra­pie­kon­zept. Auch hier pro­fi­tie­ren Sie von un­se­rer 60-jäh­ri­gen Er­fah­rung. Hier wer­den neben Pa­ti­en­ten mit MS auch Pa­ti­en­ten mit Mi­grä­ne, Schmerz u.ä. be­han­delt. Das Haus Berg­hof hat eben­so eine volle me­di­zi­ni­sche, dia­gnos­ti­sche und the­ra­peu­ti­sche Aus­stat­tung (Phy­sio-, Ergo-, Psy­cho­the­ra­pie) wie das Haus Wald­horn, so dass auch hier Pa­ti­en­ten op­ti­mal ver­sorgt wer­den kön­nen. Im Haus Berg­hof kön­nen bis zu 60 Pa­ti­en­ten be­han­delt wer­den.


Eben­so wie im Haus Wald­horn wird auch hier nach den im Vor­der­grund ste­hen­den me­di­zi­ni­schen/the­ra­peu­ti­schen Be­hand­lun­gen auch das Kon­zept ver­folgt, ein an­ge­neh­mes Am­bi­en­te für Pa­ti­en­ten zu schaf­fen in Form eines Re­stau­rants mit Ser­vice sowie di­ver­ser Ver­an­stal­tun­gen und An­ge­bo­te (Aus­flü­ge, Nor­dic Wal­king, The­men­abend, Schmuck­aus­stel­lung, Vor­trä­ge und Le­sun­gen, WLAN im Haus).