HAUS WALD­HORN

Die Ursprünge der Neurologische Klinik Selzer sind im Haus Waldhorn, welches direkt an der Murg liegt. Mit allen therapeutischen und diagnostischen Einrichtungen

entspricht das Haus den Anforderungen eines großen neurologischen Krankenhauses.

 

Dank aller therapeutischen und diagnostischen Einrichtungen entspricht das Haus den Anforderungen eines großen neurologischen Krankenhauses. Bis zu 80 Patienten können hier medizinisch versorgt werden. Hier befinden sich auch das Labor unseres Hauses, ebenso wie die Küche, die beide Häuser zugleich versorgen. Daneben wird in unserem Haus darauf Wert gelegt, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen – dies gelang durch die Einrichtung eines Restaurants sowie eines Cafés, ebenso wie durch die Gestaltung eines Aufenthaltsbereiches mit Lese- und Fernsehmöglichkeit. 

Internetbereich, behindertengerechte Einrichtung, diverse regelmäßige Veranstaltungen (Vorträge unserer Ärzte und Psychologen, Musik- und Themenabende, Schmuckausstellung u.a. ) runden das Bild ab.

 

Ein herrlicher Park sowie ein Spazierweg entlang der Murg laden zum Verweilen ein. Ein Therapieweg am "Waldhörnle", unserem kleinen Aufenthaltsgebäude in mitten des Parks, erweitert für gehbehinderte Patienten und Rollstuhlfahrer zum Training der Sicherheit auf unebenem Gelände unser Angebot!


Das Stamm­haus der Neu­ro­lo­gi­schen Kli­nik Sel­zer in Schön­münzach war einst die Grenz­sta­ti­on zwi­schen dem Kö­nig­reich Würt­tem­berg und dem Gro­ßher­zog­tum Baden. Seit 1956 wer­den dort Men­schen mit neu­ro­lo­gi­schen Krank­hei­ten be­han­delt. Ohne die his­to­ri­sche An­mu­tung des Hau­ses zu ver­än­dern ge­lang es, durch Um- und An­bau­ten eine mo­der­ne Kli­nik zu schaf­fen.

Haus Waldhorn